Die jüngsten Entwicklungen in der Forschung auf Prostatakrebs hat den Weg für zukünftige Behandlungen geebnet.

Neue Optionen, einschließlich der Verwendung von Ultraschall, Hormonen, Impfstoffen und anderen Substanzen, haben einigen Menschen mit Prostatakrebs Hoffnung und Komfort gebracht. Hier sind einige der neuesten kreativen Behandlungstechniken.

Konzentrierter Ultraschall mit hoher Intensität

Bei dieser Behandlung von Prostatakrebs im Frühstadium erhitzen konzentrierte Ultraschallstrahlen mit hoher Intensität die Krebszellen, um sie zu zerstören. Diese neue Technik ist bereits in Europa verfügbar, und klinische Studien dieser Technik (HIFU) sind in Nordamerika im Gange.

Versuchen Sie Impfstoffe statt Prävention

Impfstoffe gelten oft als vorbeugende Maßnahme. In klinischen Studien werden jedoch neue Impfstoffe untersucht, die die Immunantwort des menschlichen Körpers auf Prostatakrebszellen verstärken. PROSTVAC-VF verwendet ein genetisch manipuliertes Virus, das ein Prostata-spezifisches Antigen oder PSA beherbergt. Die Forscher hoffen, dass der Impfstoff das Immunsystem in die Lage versetzt, die PSA-haltigen Krebszellen besser zu erkennen und zu zerstören. Die ersten Testergebnisse sind positiv genug, um mehr Forschung zu fördern.

Erkunden Sie zielgerichtete Therapien doctors Um viele Krebsarten zu behandeln, verwenden Ärzte Substanzen, die selektiv auf Krebszellen abzielen, während sie normale Zellen schonen. Diese zielgerichteten Therapien können die Fähigkeit einer Krebszelle hemmen zu teilen, zu wachsen oder zu heilen durch die Konzentration ausschließlich auf dem, was macht sie handeln und reproduzieren anders als normale Zellen.

Zum Beispiel Cabozantinib das Chemotherapeutikum - auch Cometriq genannt - konnte Knochentumoren bei Männern mit Prostatakrebs, bei denen konventionelle Hormonbehandlungen funktionieren nicht reduzieren oder zu eliminieren. Dieser positive Effekt dauerte während der ersten Studien bis zu sechs Monate.

Erfahren Sie mehr über den Fortschritt der Hormontherapie

Wenn seit langem etablierte Formen der Hormontherapie wirkungslos sind, müssen Ärzte neue Hormontherapien anwenden. Zum Beispiel kann Orteronel CYP17-Inhibitoren gezielter ansprechen als ein bereits verwendetes Hormonpräparat: Abirateron oder Zytiga.

Die Erfahrung mit Angiogenese-Inhibitoren

bei der Behandlung von Prostatakrebs Ein weiterer vielversprechender Ansatz, um die Fähigkeit von Krebserkrankungen hemmt sie neue Blutgefäße wachsen müssen wachsen, ein Prozess als Angiogenese bekannt. Wenn dieser Prozess des Wachstums neuer Blutgefäße inhibiert wird, können Ärzte die Ausbreitung von einigen aggressiven Prostatakrebs stoppen oder verlangsamen. Während der ersten Versuche wurden antiangiogenetische Medikamente mit signifikanten Nebenwirkungen wie Blutgerinnseln und Nervenschäden in Verbindung gebracht. Die Behandlung erfordert daher mehr Studien.

Individuelle Behandlungsprotokolle variieren je nach Progression des Prostatakarzinoms zum Zeitpunkt der Diagnose. Darüber hinaus können einige Ärzte einige Behandlungen gegenüber anderen bevorzugen. Menschen, bei denen Prostatakrebs diagnostiziert wurde, sollten über die neuesten Behandlungsmöglichkeiten auf dem Laufenden bleiben, während sie ihren Arzt bezüglich ihrer Möglichkeiten konsultieren.