Es gibt einige Methoden, um Ihren Hund ein wenig einfacher und sicherer zu machen. Hier sind einige von ihnen. Une 1. Eine Leine in Strumpfhosen

Brauchst du eine improvisierte Leine? Ihr Hund wird die Elastizität einer Leine aus einer alten Strumpfhose schätzen.

Die Idee besteht darin, Knoten zu machen, etwa 4 oder 5 Zoll zwischen jedem, und machen Sie einen Griff, indem Sie einen letzten Knoten am Ende des Kleidungsstücks machen.

  • 2. Ein nasses T-Shirt
Es ist die Hitzewelle? Dein Hundefreund entkommt auch nicht. Wenn Sie in der Hitze ausgehen, befeuchten Sie ein großes (oder kleines, je nach Größe Ihres Haustieres) Kinder-Baumwoll-T-Shirt mit kaltem Wasser, wringen es aus und legen es auf Ihren Hund. darauf achten, seine Vorderpfoten in die Ärmel zu stecken.

Binden Sie einen Knoten in den Rücken, so dass das T-Shirt bequem ist, nicht zu eng oder zu locker.

  • Stellen Sie sicher, dass alles von Zeit zu Zeit an Ort und Stelle bleibt.
  • Wenn das T-Shirt trocknet, sprühen Sie es erneut mit Wasser. Un 3. Eine Halskette, die im Dunkeln leuchtet
  • Nur ein paar Streifen reflektierenden Klebebandes am Halsband (oder Katze) Ihres Hundes, um sie für die Fahrer am Abend oder in der Nacht sichtbar zu machen. Un 4. Eine Plastiktüte, um die Bedürfnisse aufzuheben
Werfen Sie niemals Plastiktüten aus dem Supermarkt. Sie sind perfekt, um die Bedürfnisse Ihres Hundes zu befriedigen, und es ist besser, sie jetzt zu benutzen, wenn sie nicht mehr frei sind.

Einfach die Tasche in die Hand nehmen, mit der behandschuhten Hand die Kacke aufheben, dann die Tasche umdrehen und verknoten, bevor du sie wegwirfst.

5. Pappnadel-Pick-up

Schneiden Sie einen Teil einer leeren Pappschachtel aus, die Sie beim nächsten Spaziergang mit Ihrem Hund als Pick-up verwenden.

  • Einfach wie eine Schaufel unter die Schaufel schieben und alles in eine Plastiktüte werfen. Mach einen Knoten und wirf ihn weg. Prot 6. Schützen Sie Ihre Füße
Extreme Temperaturen können bei einem Spaziergang die Beine eines Hundes beschädigen. Vorsicht vor heißen Gehsteigen, gefrorenen Wegen und salzhaltigen Straßen, die die Pfoten des Hundes reizen und reißen können.

Im Sommer retten Sie Ihren Hund vor dem Leiden und lassen Sie ihn das kühle Gras genießen.

  • Wenn Sie im Winter lange Spaziergänge machen möchten, wäre ein Neopren-Hundestiefel eine gute Investition.
Integrieren Sie diese wenigen Tipps in Ihre Laufgewohnheiten und Ihr Hund wird Ihnen ewig dankbar sein.