Ihre Haut spielt eine wichtige Rolle beim Schutz des restlichen Körpers, also halten Sie sie geschützt, gesund und sauber, mit diesen fünf einfachen Schritten . Lim 1. Begrenzen Sie Ihre Exposition gegenüber der Sonne

​​Die Sonne ist gefährlich, wir alle wissen es. Die Exposition gegenüber der Sonne führt zu verschiedenen Arten von Schäden an der Haut.

Wiederholte Exposition erhöht das Risiko von Hautkrebs erheblich. Folgen Weitere Folgen können vorzeitige Falten, Muttermale, Altersflecken und Sommersprossen sein. Ay 2. Gute Hygiene

  • Die Anwesenheit von Mikroben und Bakterien spielt eine Rolle bei vielen Hautproblemen, von Fieberbläschen bis hin zu Akne.
  • Diese Bakterien sind fast immer das Ergebnis mangelnder Hygiene. Also, wenn Sie denken, Ihre Hände könnten schmutzig sein, berühren Sie nicht Ihr Gesicht. Soyez 3. Sei sanft
Das Waschen deines Gesichts ist wichtig, um deine Haut gesund zu halten, aber wenn du es zu kräftig machst oder wenn du dein Gesicht mit einem groben Schwamm reibst, können andere Hautprobleme wie Rötung und Unwohlsein die Folge sein. Irritation.

Verwenden Sie einen weichen Waschlappen.

  • Massieren Sie Ihr Gesicht sanft und kreisförmig.
Verwenden Sie Seife, aber spülen Sie gut mit heißem Wasser, um mögliche Reizungen zu vermeiden.

Entscheiden Sie sich, Ihr Gesicht zu trocknen, indem Sie es sanft tupfen, anstatt es abzuwischen.

  • Wiederholen Sie diese Routine morgens und abends. Restez 4. Bleiben Sie hydratisiert
  • Halten Sie Ihre Haut hydratisiert ist die Regel einer Hautpflege-Handbuch. Hydratisierte Haut schützt vor der Bildung von abgestorbenen Hautzellen, rissiger Haut und Juckreiz. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Verwenden Sie eine wirksame Feuchtigkeitscreme mit aktiven Inhaltsstoffen.
  • Trinken Sie viel Wasser, um hydratisiert zu bleiben.
  • Nehmen Sie lauwarme (nicht heiße) Duschen und beschränken Sie sie auf weniger als fünf Minuten.
5. Lernen Sie Ihre Haut kennen

Führen Sie mindestens einmal pro Woche eine Selbsteinschätzung durch. Achten Sie auf neue Entwicklungen wie Muttermale, Flecken, Falten, Entzündungen, Akne usw.

  • Wenn Sie fragwürdige Muttermale identifizieren, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Arzt.
  • Wenn Sie einen Schnitt oder eine Infektion bemerken, handeln Sie entsprechend.
  • Es ist wichtig, dass Sie Ihren Körper kennen, damit Sie wissen, wann Sie um Hilfe bitten müssen. Zögern Sie nicht, einen Profi zu sehen.
Kurz gesagt, die Ergreifung geeigneter Maßnahmen kann helfen, viele Hautprobleme zu vermeiden. Befolgen Sie diese einfachen Tipps, um gesunde Haut zu haben.