Reinigen Sie Ihre Lockenwickler regelmäßig, um das Haar beim Styling nicht zu verschmutzen. Spülen Sie sie auch gut ab, da Reinigungsmittelresten das Haar beschädigen können. Um diese Reinigung zu erleichtern, bieten wir 3 einfache Tipps an.

  • Entfernen Sie vorsichtig die Haare aus Lockenwicklern mit einem breitzinkigen Kamm.
  • Mit Ausnahme von Heizlocken sind alle Modelle (Schaumstoff, Klettverschluss ...) waschbar. Tauchen Sie sie in heißes Wasser mit 10 Millilitern (zwei Teelöffel) Shampoo. Reiben Sie die Lockenwickler mit einem Lappen ab, um den Schmutz zu entfernen, und spülen Sie sie anschließend aus. Wischen Sie sie ab oder lassen Sie sie an der Luft trocknen.
  • Um verkrustete Ablagerungen zu entfernen - zum Beispiel Lotion, Haarspray oder Gel - gießen Sie etwa 60 Milliliter (eine viertel Tasse) heißes Wasser und 15 Milliliter (ein Esslöffel) flüssigen Weichspüler in eine Schüssel. Machen Sie Lockenwickler durch sanftes Reiben mit einem Pinsel in Pflanzenfasern. Spülen und trocknen lassen.

Diese einfachen Dinge wirken sich positiv auf Ihre Lockenwickler aus, wenn Sie ihnen regelmäßig folgen. Saubere Lockenwickler verbessern zudem die Sauberkeit und Qualität Ihrer Haare.