Motorräder sind ein ausgezeichnetes Transportmittel. Wenn Sie beabsichtigen, Ihr Fahrrad im Winter zu lagern, sind hier einige Tipps, die Ihnen helfen können, sicher zu gehen. Entre 1. Bewahren Sie es in einer Garage auf

Lagern Sie Ihr Motorrad möglichst in einer Garage oder zumindest in einem überdachten Bereich.

Die Exposition gegenüber den Elementen, insbesondere die raue Kälte, kann auf einem Motorrad verheerende Folgen haben. Sie möchten sicherstellen, dass es so gut wie möglich geschützt ist.

  • Wenn Sie es nicht drinnen behalten können, sollten Sie es unbedingt unter einer dicken Plane aus einem wetterfesten Material lagern. Es gibt einige Planen, die speziell für die Aufbewahrung von Motorrädern hergestellt wurden und diese sind die besten Arten zu verwenden. Faites 2. Tanken
  • Bevor Sie Ihr Motorrad für den Winter lagern, achten Sie darauf, den Tank zu füllen. Es ist auch eine gute Idee, einen Kraftstoffstabilisatorzusatz zu verwenden.
Additive wie diese verhindern, dass Ihr Benzin in seine verschiedenen Bestandteile zerfällt und Ihren Vergaser mit braunem Schmutz befleckt.

Nach Zugabe der empfohlenen Additivmenge den Motor einige Minuten laufen lassen, um sicherzustellen, dass der so behandelte Kraftstoff in den Motor gelangt. Rec 3. Laden Sie den Akku auf

  • Sie sollten versuchen, Ihren Akku jeden Monat neu aufzuladen, wenn Sie ein modernes Motorrad mit Uhr, Radio oder Alarmanlage haben.
  • Diese können Ihre Batterie leeren, während das Motorrad aufgeräumt ist und Sie könnten mit einer toten und unnötigen Batterie enden.
Versuchen Sie, ihn jeden Monat oder alle sechs Wochen vollständig zu laden, es sei denn, Sie haben ein Ladesystem. V 4. Lassen Sie das Fahrrad ab.

Sie dürfen nicht ablassen, bevor Sie Ihr Motorrad für den Winter lagern, aber es ist wichtig, dass Sie es tun.

  • Das Öl hat eine goldene Farbe, wenn Sie es einsetzen, aber nach einiger Zeit können die darin enthaltenen Verunreinigungen Ihre Motorteile korrodieren.
  • Das ist schrecklich für Ihren Motor, also vergessen Sie nicht, das Öl zu wechseln, bevor Sie Ihr Fahrrad für den Winter lagern. Sie können sogar mitten im Winter einchecken, wenn Sie einen weiteren Abfluss benötigen.
5. Verwenden Sie ein gutes Kühlmittel

Einige Kühlmittel sind nicht so gut wie andere. Viele sind nicht in der Lage, vor Frost zu schützen und können Temperaturen unter dem Gefrierpunkt nicht standhalten.

  • Wenn Sie einen kälteren Winter als üblich erwarten, prüfen Sie, ob Sie den Kühlmitteltyp verwenden, der diesen Temperaturen standhalten kann.
  • Ihr Motorradhersteller sollte in der Lage sein, ein Kühlmittel zu empfehlen, das am besten zu Ihrem Motorrad passt.
Wenn Sie sich im Winter für ein Motorrad entscheiden, sollten Sie vorsichtig sein und wenn Sie dies noch nicht getan haben, sollten Sie eine Winterfahrschule für einen Motorradfahrer besuchen. Und vor allem, guter Winter!